Großer Erfolg für die BürgerEnergie Schwaikheim eG

Bürgerinnen und Bürger stehen in Schwaikheim Schlange um Anteile zu zeichnen.

Am 23. Mai stellte sich die neu gegründete BürgerEnergie Schwaikheim eG im Musiksaal der Ludwig-Uhland-Schule vor. Über 100 „Energieinteressierte“ füllten den Musiksaal bis auf den letzten Platz. Der Aufsichtsratsvorsitzende Karl-Heinz Jaworski begrüßte die Gäste auf philosophische Art und Weise. „Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen bauen Windmühlen“. Eine tolle Einleitung zum Thema des Abends. Der anwesende Bürgermeister Gerhard Häuser hielt eine Grußrede, in der er auf die Wichtigkeit des Energiewandels hinwies und sich sehr erfreut über die Gründung der BürgerEnergie Schwaikheim eG zeigte. Gemeinsam sollen die Bürger und die Gemeinde neue Energiekonzepte finden und umsetzen. In Schwaikheim wurden in den vergangenen Jahren schon einige Projekte auf den Weg gebracht, unter anderen sprach Herr Bürgermeister Häuser von der Photovoltaikanlage auf dem Jakob-Korell-Kindergarten, von der Absorberanlage im Freibad und dem Blockheizkraftwerk in der Gemeindehalle. Unter dem Motto „die Energiezukunft gemeinsam gestalten“ bedankte er sich bei den vielen ehrenamtlichen Helfern der BürgerEnergie Schwaikheim eG und motivierte die Mitbürgerinnen und Mitbürger diesen herausfordernden Weg mitzugehen.

BürgerEnergie stellt sich vor

Die eigentliche Idee war durch Schwaikheimer Bürger mehr Energie zu erzeugen als benötigt wird. Um dies zu realisieren wurde die BürgerEnergie Schwaikheim eG gegründet. Der Aufsichtsrat zeigte die vielen Gründe und Vorteile der Genossenschaft auf. Dieter Lindenmaier, Vorstand für den Bereich Marketing und Vertrieb, erläuterte sehr eindrucksvoll die Grundsätze, die Vision und auch die Ziele der BürgerEnergie Schwaikheim eG. Dabei betonte er ein „zuverlässiger Partner zu sein“ und nachhaltige Investitionen auf den Weg bringen zu wollen.
Dr. Rainer Schefenacker, Vorstand für den Bereich Technik, informierte über das aktuelle Projekt des Kinderhauses, das mittlerweile per Gemeinderatsbeschluss der BürgerEnergie zugesprochen wurde. Dabei wies er vor allem auf das Thema Qualität hin und versicherte, dass alles dafür getan wird eine Anlage zu erstellen, die nachhaltig gute Stromerträge erzielt.

Zeichnung von Anteilen

Jetzt kam der spannende Teil des Abends. Moderiert durch Michael Held, Vorstand Finanzen und Controlling, hatten die Zuhörer jetzt die Möglichkeit Mitglied zu werden und Genossenschaftsanteile zu zeichnen. Die große Resonanz der Bürger war überwältigend. Die Mitgliederanzahl wurde verdoppelt, die Anteile sogar fast verdreifacht. Die BürgerEnergie Schwaikheim eG zählt nun 79 Mitglieder und hat 396 Genossenschaftsanteile zu verzeichnen. Bemerkenswert war, dass auch aus umliegenden Gemeinden Bürger kamen und dabei sein wollten. Da hat sich die bisherige Pressearbeit wohl bezahlt gemacht. Der Vorstand bedankte sich für das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger und betonte, dass dies für alle Beteiligten eine große Motivation sei auch weiterhin viel Zeit und Herzblut zu investieren.

Auch Sie können noch Anteile zeichnen

Die BürgerEnergie Schwaikheim eG ist offen für Mitglieder aus Schwaikheim, dem Rems-Murr-Kreis und dem Kreis Ludwigsburg. Ein Genossenschaftsanteil ist schon für 250 € zu haben. Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.buergernergie-schwaikheim.de. Als Ansprechpartner steht Ihnen Michael Held zur Verfügung. Sie erreichen ihn per mail unter info@buergerenergie-schwaikheim.de oder unter der Rufnummer 0171 / 38 42 943.
Allerdings müssen sich Interessenten beeilen, bevor das Projekt überzeichnet ist. Ein Problem das viele Genossenschaften haben. Um hier gegenzusteuern entwickelt die BürgerEnergie Schwaikheim eG schon jetzt viele weitere Ideen für neue und interessante Projekte.
Gehen Sie mit der BürgerEnergie Schwaikheim eG diesen spannenden Weg und werden Sie Mitglied.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar