In welchem Zeitraum amortisiert sich eine Photovoltaik-Anlage?

Hier unterscheidet man zwischen energetischer und wirtschaftlicher Amortisation.
Die Energetische Amortisationszeit beschreibt die Zeit, die eine Photovoltaik-Anlage betrieben werden muss, um die zur Herstellung aufgewendete Energie wieder zu erzeugen.
Die Energetische Amortisationszeit hängt ab von der Intensität der Sonneneinstrahlung, dem Wirkungsgrad der Photozellen, sowie dem energetischen Aufwand zur Herstellung der Solarmodule, Montagesystem und Wechselrichter, dem Aufwand für die Installation und Anschluss an das öffentliche Netz. In Süddeutschland beträgt die energetische Amortisationszeit von Photovoltaik-Anlagen mit monokristallinen Solarmodulen etwa 3 Jahre.
Die wirtschaftliche Amortisationszeit beschreibt die Zeit, die eine Photovoltaik-Anlage Erträge erwirtschaften muss, um die Investitionskosten und Betreiberkosten zu neutralisieren. Die wirtschaftliche Amortisation liegt bei etwa 10 Jahren.
Sinkende Preise für Solarmodule verkürzen die wirtschaftliche Amortisation. Andererseits verlängert sich die wirtschaftliche Amortisation durch die Senkung der EEG-Vergütung.

Posted in: 2. Photovoltaik